"Mittendrin " Lübeck e.V. 

Die Angebote des Vereins "mittendrin" Lübeck stellen Leistungen der Eingliederungshilfe (gemäß SGB
Xll § 53) dar und tragen dazu bei, dass Menschen mit Behinderung selbstbestimmt am Leben 
in der Gemeinschaft teilhaben können gemäß (gem.SGB vier § 1).

Der Verein wendet sich mit seinem Angebot an Menschen mit ganz unterschiedlichem Unterstützungsbedarf.
Die Frauen und Männer werden von MitarbeiterInnen des Vereins im Rahmen des Ambulant Betreuten Wohnens 
begleitet, in ihrer eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft.

Der Verein möchte mit seinen Angeboten dazu beitragen, dass Menschen unabhängig vom Schweregrad ihrer 
Behinderung oder Umfang ihres Unterstützungsbedarfes nach eigenen Vorstellungen leben können.

Die eigenen Wünsche und persönlichen Ziele stehen somit im Mittelpunkt der Begleitung. Die individuellen 
Vorstellungen von Lebensqualität gilt es herauszufinden und in Zusammenarbeit mit dem Leistungsträger umzusetzen. 
Die MitarbeiterInnen des Vereins "mittendrin" Lübeck begleiten diesen Weg solange dies von beiden Seiten gewünscht wird.

Das Wunsch-und Wahlrecht der Menschen mit Unterstützungsbedarf ist zentraler Bestandteil der Arbeit. 
Die Frauen und Männer sind im Einstellungs- und Auswahlverfahren der MitarbeiterInnen beteiligt, sie arbeiten aktiv 
im Vorstand des Vereins und gestalten durch Ihre Rückmeldungen maßgeblich die Angebotsstruktur des Vereins.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Vereins www.mittendrin-luebeck-ev.de



Die Wohngemeinschaft im Aegidienhof 

"Und nun kommen wir zum besten Teil an dieser Wohnung…" sagt Malte meist mit einem erwartungsvollen Lächeln,
wenn er die Gäste der Wohngemeinschaft auf den Balkon zum Innenhof führt. 
Selten wird er enttäuscht, auch die Gäste finden den Blick wunderbar.


Die vier Personen, die im EG DIN Hof durch MitarbeiterInnen des Vereins "mittendrin" Lübeck begleitet werden, 

schätzen in der Regel jedoch nicht nur den schönen Ausblick. Auch die nette Nachbarschaft, das dazugehören, 

dass klönen im Hof sowie die kurzen Wege in die Innenstadt sind von großer Bedeutung.

Diese oder ähnliche Gedanken und Hoffnungen hatten wohl auch die Gründungsmütter- und Väter des Vereins 

"mittendrin" Lübeck im Jahr 1999 als sie die Wohnung im zweiten Stock von Haus 6 mit Hilfe von Spendengeldern 

und Privatkrediten erwerben konnten. Eine barrierefreie Wohnung sollte entstehen. 

Vier junge Menschen mit Behinderung sollten hier die Möglichkeit bekommen, nach eigenen Wünschen und Vorstellungen 

zu leben. Begleitet wurden sie von AssistentInnen über den Verein "mittendrin" Lübeck.


Im Laufe der Zeit verändern sich die Interessen und Bedürfnisse der einen oder des anderen. 

Einige zogen aus, andere zogen neun in die WG hinzu. 

Geblieben ist der Grundgedanke des selbstbestimmten Lebens, eingebunden in eine stützende Gemeinschaft.


Die zentrale Lage und die Einbindung in eine gut funktionierende, interessierte und Anteil nehmen die Gemeinschaft 

ermöglicht auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf ein Leben in einer ambulanten Wohnform, der eigenen Wohnun-(gemeinschaft).

Das zeigt sich sowohl bei Anfragen in der Nachbarschaft, wenn keine Milch mehr im Haus ist, als auch bei gemeinsamen Geburtstagsfeiern 

in der großen WG-Küche .


"Und wenn ihr mal mehr Zeit habt, zeige ich euch noch die Dachterrasse..." 

Weiß Malte noch hinzuzufügen, wenn er an der Reaktion der Gäste Zweifel hat.



Mittendrin Lübeck e.V.

Stavenstr. 4

23552 Lübeck

t. 0451/3990655

f. 0451/3990656